Almanca : ERÖRTERUNG (Münazara, Oylaşım)

Konu 'Almanca 11. Sınıf' bölümünde S. Moderatör Uğur tarafından paylaşıldı.

  1. S. Moderatör Uğur

    S. Moderatör Uğur Özel Üye Özel Üye

    Katılım:
    4 Şubat 2008
    Mesajlar:
    8.241
    Beğenileri:
    6.155
    Ödül Puanları:
    36

    ERÖRTERUNG (Münazara, Oylaşım)

    Gliederungs-Schema der Erörterung: (Oylaşım Planı)

    A. Einleitung (Giriş)
    B. Hauptteil (Gelişme)
    1. Vorteile (oder Nachteile) (Yararları (veya zararları)
    a. …………………………..
    b. …………………………...
    c. …………………………...
    2. Nachteile (oder Vorteile) Zararları (veya yararları)
    a. …………………………..
    b. …………………………..
    c. …………………………..
    C. Schluss (Sonuç)

    Textbeispiel: Das Benutzen von Handy in der Schule muss verboten **rden.

    Es soll schon vorgekommen sein, dass im Unterricht durch laute Klänge aus dem Handy die Lernende irritiert wurden. Auch kann man feststellen, dass der eine oder andere Schüler oder Schülerin lieber mit dem Handy kommuniziert oder spielt als dem Lehrer zuzuhören. Auf jeden Fall aber ist das Benutzen von Handy in den Schulen für viele Lehrkräfte schon seit langem zu einem großen Ärgernis geworden. Jeden Tag gibt es in den Schulen neue Auseinandersetzungen **gen der zunehmenden Belästigung durch Handy. Manche Jungen fotografieren die Mädchen oder im Unterricht klingelt es. Ist es deshalb nicht an der Zeit, den Gebrauch von Handy in den Schulen gesetzlich zu verbieten?
    Ein Argument, warum man Handy aus der Schule verbannen sollte, habe ich bereits in der Einleitung erwähnt. Ich möchte es **iter ausführen. Die Schüler, die arm sind, fühlen sich gezwungen, unbedingt auch ein Handy zu haben. Deshalb gibt es zwischen den Familienmitgliedern Streitereien und Krach. Die Schüler, die bereits ein Handy besitzen, wollen noch teureres und modernes haben. Die Schüler, die konzentriert den Unterricht verstehen wollen, **rden oft gestört, ihre Konzentration bricht zusammen. Die Lehrkräfte haben dann Schwierigkeiten, in der Klasse die Ordnung herzustellen. Sogar einige Handybesitzer wollen in der Prüfung von außen Hilfe bekommen. Das macht natürlich die Lehrer sauer.
    Dennoch, so meinen einige Handy-Besitzer, müsse man ihnen nicht gleich ihren Spaß und ihr reges Interesse verderben. So schlimm könne es schließlich ja nicht sein. Außerdem würden wir in einer Demokratie leben, in der habe jeder das Recht, Handy zu besitzen und zu benutzen, ob es in der Klasse, oder auf der Strasse ist.
    Einerseits haben Handy-Benutzer natürlich Recht, **nn *** von Demokratie sprechen. Andererseits darf man jedoch nicht vergessen, dass Demokratie auch die Rechte der anderen schützt. Also *** können ihre Handys nach der Schule, außer Schulgebäuden benutzen, wie *** wollen.
    Man sollte auch berücksichtigen, dass die Gesundheit der Handy-Fetischisten selbst in Gefahr ist. Es ist längst von wissenschaftlich erwiesen, dass längere Handy Benutzung für Körper gefährlich ist. Es strahlt Radioaktivität, so sagen die Wissenschaftler. Es würde also eine gesellschaftlich verantwortungsvolle Handlung sein, unsere Jugendliche vor solchen Schaden mit Hilfe eines Gesetzes zu schützen.
    Zusammenpassend lässt man sich also sagen, dass die Argumente gegen Handy in den Schulen eindeutig überwiegen. Aus diesem Grund ist es an der Zeit, gegen diese Art der Unterricht-Belästigung gesetzlich vorzugehen.

    Übung: Wählen *** ein Thema unten, und schreiben *** eine Erörterung!

    1. Menschen leben im Dorf noch glücklicher als in der Stadt!
    2. Die Heilkräuter sind besser als die Medikamente!
    3. Väter können auch gute Mütter sein!
    4. Computer ein Lehrer?
    5. Ist Walkman eine Sucht?

    Mikail - Deutschlehrer

Sayfayı Paylaş